Sonntag, 05.05.2019: Wanderung auf dem alten Schuhfabrik-Arbeiterweg rund um Hauenstein

Sonntag, 05.05.2019: Wanderung auf dem alten Schuhfabrik-Arbeiterweg rund um Hauenstein

Beschreibung: Schon 1886 gründeten die Gebr. Seibel eine Schuhfabrik in Hauenstein. Daraus entstand ein Zentrum der pfälzischen Schuhindustrie, welches vielen Menschen aus der Region Arbeit gab. Wir starten zu einer Rundwanderung um Hauenstein und folgen dabei auch dem alten Schuharbeiter-Weg, der von Erfweiler nach Hauenstein führte. Es geht zunächst stetig ansteigend auf den Neding (336m), einer 500m langen Felswand. Der Aufstieg wird am Gipfelkreuz mit einer tollen Aussicht auf Hauenstein belohnt. Serpentinen führen hinunter ins Queich-Tal, vorbei am Karmeliterkloster steigen wir wieder gemächlich an und gelangen zum nächsten Aussichtspunkt dem Kreuzelfelsen (323m). Es geht weiter über weichem Waldboden, vorbei an den bizarren Sandsteinfelsen der Region hinauf zum Hühnerstein (456m). Wer hier die Leiter erklettert, belohnt sich mit einem weiteren Aussicht- Highlight. Dem nun abwärts führenden Weg folgen wir bis zum Wanderheim „Dicke Eiche“, wo wir aber nur kurz rasten, da wir eine Endeinkehr reserviert haben. Es geht weiter bis zum „Winterkirchel“ einer auch heute noch genutzten Waldkapelle. Hier zweigt der Weg ab und führt uns bergab zu unserer Einkehr, der Paddelweiher-Hütte (regionale Küche, tolle Kuchen). Nachdem wir uns gestärkt haben, laufen wir durch den Ort ca. 2km zurück zum Bahnhof.

Wegstrecke ca. 15 km, 4,5 Std., leichter bis mittlerer Schwierigkeitsgrad