Stuttgart Süd

Leitungsteam

Regine Erb
Angelika Sturm & Wolfgang Mauch

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder das Formular am Ende der Seite verwenden …

Wir freuen uns nun auf euch, liebe Mitglieder der Regionalgruppe Stuttgart Süd, und auf die schönen gemeinsamen Stunden in der Natur.

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Herzliche Grüße,
Regine – Angelika – Wolfgang

Unsere nächsten Veranstaltungen:

    Samstag, 22 .Juni 2019 und Sonntag, den 23.Juni 2019 – Von Bad Liebenzell ins Monbachtal

    Die Tour führt durch das Monbachtal, eine der schönsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten rund um Bad Liebenzell.

    Wir starten am Bahnhof Bad Liebenzell wandern an der Nagold entlang, direkt ins Monbachtal. Die Monbachschlucht ist in seinem Urzustand erhalten und weist urwaldartige Natur auf. Wir genießen die gute Schwarzwaldluft und urwüchsige Natur. Nach Durchwanderung des Monbachtals wandern wir durch schöne Waldstücke nach Unterhausen und erreichen dann wieder über Feld und Wiesen-Wege Bad Liebenzell.

    Wegstrecke: ca. 16 km, 4,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 2, Trittsicherheit und gute Grundkondition erforderlich

    Sonntag, 26. Mai 2019: Die neue Attraktion im Schönbuch, der Schönbuchturm

    Vom Herrenberger Bahnhof laufen wir durch die Altstadt, an der Stiftskirche vorbei bis zum Naturfreundehaus. Bald darauf gelangen wir zum Schönbuchturm, wo man eine wunderbare Aussicht über den Schönbuch und das Gäu hat. Es geht weiter auf schmalen Pfaden zum Steinbruch Rohrau, wo wir eine Pause einlegen. Durch den Wald geht es nach Nufringen zu unserer Einkehr und zur S-Bahn.

    Wegstrecke: ca. 14 km, 4 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Samstag, 6. April 2019 und Sonntag, 7.April 2019: Über den Mittelberg nach Weil der Stadt

    Die Tour führt durch eine abwechslungsreiche Gäulandschaft mit Hecken, Wiesen und Weiden, Feldern und Waldstücken, mit wunderschönen Fernblicken auf das Gäu bis zum Nordschwarzwald.

    Wir starten am S-Bahnhof Weil der Stadt. Von hier gehen wir aus der Stadt in Richtung Güthlerhof. Wir wandern über Felder und Wiesen aufwärts, zu unserer rechten Seite der Kindelberg. Schöne Ausblicke auf Weil der Stadt erfreuen uns. Wir erreichen Renningen und wandern am Steinbruch entlang weiter zum Ihinger Hof, eine zur Universität gehörende Versuchsstation. Weiter geht es zum Predigtplatz, wo ein prächtiger Lindenhain zum Ausruhen lockt. Als nächstes Ziel erreichen wir den Mittelberg, ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet, wo seltene Tier- und Pflanzenarten leben. Von dort aus geht es über Felder wieder nach Weil der Stadt.

    Wegstrecke: ca. 13 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Samstag, 19. Januar 2019: Besinnlich über den Ersberg und dann Waldbaden im Tiefenbachtal

    …. gemütlich, besinnlich, so möchte ich mit Euch in das Wanderjahr 2019 starten. Auf dem Nürtinger Ersberg erwartet uns ein Rundweg mit Berggeschichten. Einige Plätze laden auch zu herrlichen Ausblicken ins Nürtinger Umland ein.

    Über Streuobstwiesen wandern wir weiter zum Waldfriedhof und ab dort tauchen wir dann ein in den Wald und nehmen ein genussvolles Waldbad. Ihr müsst für das Waldbad keine Bikinis oder Badehosen mitbringen, sondern nur gute Laune und Lust auf gesunde Luft und schöne Waldwege.

    Wegstrecke: ca. 11 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: leicht

    Leitung: Regine Erb
    Anmeldung bis 12.01.2019 bei: Regine Erb

    Samstag, 16. Februar 2019: Remstalblick und Kunst in den Weinbergen

    Bei dieser Rundwanderung starten wir in Beutelsbach zum Aussichtspunkt drei Riesen. Weiter über den Remstalhöhenweg und Skulpturenweg zurück nach Beutelsbach zur Einkehr.

    Wegstrecke: 12-13 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad 1-2

    Leitung: Joachim und Renate Limmer
    Anmeldung: bis 10.02.2019 bei Joachim Limmer

    Samstag, 16. März 2019 und Sonntag, den 17. März 2019: Das hiesige Kirchlein musst du sehen….

    Ochsenwang liegt am Rande des Randecker Maars, eines ehemaligen Vulkankraters. Bekannt wurde der Ort durch Mörike der dort als Vikar verweilte. Wir wandeln auf Mörikes Spuren durch den Ort, besichtigen „das hiesige Kirchlein“ und die Hüle.

    Weiter geht’s zum Breitenstein – nach hoffentlich grandioser Aussicht ins Unterland wandern wir über Mörikefels, zum Schopflocher Moor (Torfgrube) und dann zurück nach Ochsenwang.

    Wegstrecke: ca. 12 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: 1-2

    Leitung: Regine Erb
    Anmeldung bis 09.03.2019 bei: Regine Erb

    Samstag, 20. Oktober und Sonntag 21. Oktober 2018: Vom Glemstal über das Leudelsbachtal nach Markgröningen

    Von Markgröningen laufen wir in Richtung Vaihingen/Enz in das Glemstal hinein. Vorbei an Weinbergterassen erreichen wir Talhausen. Weiter an der Glems entlang machen wir einen Abstecher über einen Feldweg hoch zur Frauenkirche, einer alten Wallfahrtskapelle. Zurück zum Glemstal erreichen wir Unterriexingen. Dort halten wir uns links und treffen auf den zweiten Fluss unserer Wanderung, der Enz. Das klassizistische Schloss zur rechten Hand spazieren wir in das schöne Enztal. Durch knorrige Weiden hindurch erreichen wir das Leudelbachtal, was uns direkt nach Markgröningen zurückführt.

    Wanderstrecke: ca. 12 km – Gehzeit: ca. 3,5 h

    Anmeldung bitte bei Anna Schönharting

    Anmeldeschluss: 13.10.2018

    Samstag, 17. November und Sonntag, 18. November 2018: Über Felder, Baumwiesen und Wälder nach Backnang

    Wir starten an der S-Bahn-Station Backnang-Maubach, wandern über Wiesen nach Burgstetten. Wir passieren einen Bachlauf und erreichen Burgstall an der Murr. Von dort wandern wir in das schöne Wüstenbachtal. Nach einer halben Stunde kommen wir zur Römerbrücke, an der wir rechts zum Wald abbiegen. Mit schönen Blick auf die Backnanger Bucht spazieren wir durch das Unterschöntal. Vom Mittelschöntal über das Oberschöntal laufen wir durch das Murgtal und erreichen Backnang nach ca. 4 Stunden.

    Wanderstrecke: ca.12 km – Gehzeit: ca. 4 h

    Anmeldung bitte bei Anna Schönharting

    Anmeldeschluss: 10.11.2018

Kontakt zur Gruppe aufnehmen