München Kaisertal

Leitungsteam

Dirk Liehr
Sabine Horlamus

Kontakt zur Gruppe aufnehmen
oder das Formular am Ende der Seite verwenden …

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag, 16. Juni 2019: Von Kiefersfelden zum Hechtsee in Tirol

    Vom Bahnhof in Kiefersfelden spazieren wir Richtung Kieferbach, über einen Pfad dem Hechtsee entgegen. Über Treppen am Wasserfall entlang, begleitet von Schwefelgeruch, geht es nach oben. Oben angekommen, gehen wir weiter zum Thierberg. Nach kurzem Abstieg gelangen wir zur Thierbergkapelle und zum benachbarten Aussichtsturm. Von dort gehen wir ein Stück Richtung Kufstein, steigen wieder zum Hechtsee auf und vollenden die Umrundung des Sees. Zurück nach Kiefersfelden geht es über den gleichen Weg wie beim Aufstieg. Bevor wir nach München zurückfahren, kehren wir noch in einem Gasthof ein.

    Sonntag, 5.Mai 2019: Allgäuer Burgruinen

    Wir wandern über Speiden nach Zell. Dort beginnt unser kleiner Aufstieg zu den beiden Burgruinen Eisenberg und Hohenfreiberg. Von dort überblicken wir einen großen Teil des östlichen Allgäus. Natürlich besichtigen wir auch die beiden Burgruinen. Anschließend kehren wir in der „Schloßbergalm“ ein. Schließlich wandern wir über den Ort Eisenberg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

    Weg: ca. 10 km; Gehzeit 3 -3 ½ Stunden; leicht bergig; +/- 250 m

    Sonntag, 7. April 2019: Von Bad Kohlgrub über Acheleschwaig nach Saulgrub

    Im Schatten des Hörnles durchwandern wir das schöne Bad Kohlgrub und gelangen schon bald auf einen Aussichtspunkt, von dem aus wir unser heutiges Wandergebiet und die Ammergauer Berge überblicken können. Nun geht es hinunter nach Altenau, welches noch wie ein traditionelles Bergbauerndorf wirkt. Von dort geht es wieder leicht bergauf, zu unserer Einkehr, dem uralten Bauernhof „Acheleschwaig“, der seit zweieinhalb Jahren in neuem, altem Glanz erstrahlt und von Familie Gruber als Wirtshaus betrieben wird. Frisch gestärkt gehen wir dann noch etwa 45 Minuten, vorwiegend bergab, zum Bahnhof von Saulgrub, von wo aus wir unsere Heimfahrt antreten.

    Weg: ca. 11 km. Die Gehzeit beträgt 3-3 ½ Stunden, Höhenunterschied: +300m / – 250 m

    Liebe Mitglieder und Interessenten der 49 on top – Gruppe „Kaisertal“ München,

    unser Wanderjahr 2019 beginnen wir mit einer kleineren Tour durch das zwischen München und Augsburg gelegene Haspelmoor. Bitte beachtet den etwas früheren Anmeldeschluss, den sich der Wirt vom „Sandmeir“ erbeten hat. Zusätzlich machen wir im Januar noch eine Stadt-Tour nach Salzburg: Der Advents-Trubel ist vorbei, die Ausstellung zum 200-jährigen Jubiläum des Liedes „Stille Nacht“ ist aber weiterhin zu sehen. Wir werden uns diese im Salzburg-Museum anschauen den Nachmittag mit Schauen und Shoppen verbringen. Deswegen ist dies ausnahmsweise eine Samstags-Tour. Die Februar-Wanderung bringt uns an den winterlichen Tegernsee – oder an den frühlingshaften? Im März wandern wir erstmals durch das bekannte Mühltal zum Starnberger See. Bis zum Wiedersehen alles Gute! Sabine und Dirk.

    Sonntag, 6. Januar 2019: Winter im Haspelmoor

    Unsere Tour beginnt in Althegnenberg. Wir queren den Ort, wandern ein Stück durch den Wald und gelangen dann ins „Rote Moos“, einen Teil des Haspelmoores. Der nahegelegene Ort Haspelmoor entstand im 19. Jahrhundert, als die Bahnlinie München –Augsburg gebaut wurde und man begann, das Moor auszubeuten. Südlich der Bahn gehen wir ein Stück durch den ursprünglichsten Teil des Naturschutzgebietes. In Hörbach kehren wir im Wirtshaus „Zum Sandmeir“ ein, wärmen uns auf und sind so gut gewappnet für das letzte Viertel unserer Rundtour.

    Charakter: langer Spaziergang auf befestigten Wegen und Nebenstraßen; eben bis hügelig
    Weglänge: ca. 10 km; Gesamtgehzeit 2 ½ – 3 Stunden; eben bis leicht hügelig
    Gehzeit: 2 ½ – 3 Stunden

    Sonderveranstaltung Samstag, 19. Januar: Salzburg und die „Stille Nacht“

    Wir fahren mit dem Zug nach Salzburg, wo wir gemeinsam ins Zentrum spazieren und uns in der Neuen Residenz die Ausstellung „Stille Nacht 200 – Geschichte. Botschaft. Gegenwart.“ anschauen; ohne Führung, aber mit Media-Guide. Danach schauen wir natürlich auch noch in die  Dauerausstellung. Eine evtl. gemeinsame Einkehr wird vor Ort besprochen. Wer nicht shoppen möchte, kann eine – je nach Wetter etwas größere oder kleinere Runde – durch die Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten machen. Am Spätnachmittag fahren wir zurück nach München.

    Charakter: Stadttour mit Museumsbesuch
    Weglänge: variabel, mindestens 3 km

 

Kontakt zur Gruppe aufnehmen