Reisetipps

    Neu, nah, nachhaltig: frische Deutschland-Routen für diesen Sommer

    Wander- und Radurlaub: in Brandenburg, Bayerischem Wald, Sauerland und Schwaben

    Hagen – 11. Juni 2019. Neu, nah, nachhaltig – Wikinger Reisen verbreitert sein Deutschland-Programm für Wander- und Radurlauber. Wer kurze Anreisen und keine Flüge möchte, geht einfach mal hierzulande auf Entdeckungstour. Auf der Schwäbischen Alb erkunden kleine Wandergruppen Premiumwege, im Bayerischen Wald geht es über den Goldsteig – ebenfalls ein Qualitätsweg. Individualurlauber nehmen eine aktive Auszeit im Sauerland. Oder starten zu einer neuen Radreise durchs Havelland.

    Erlebnistour auf der Schwäbischen Alb: zu Burgen, Höhlen und Wasserfällen
    Trutzige Ritterburgen und prachtvolle Schlösser, geheimnisvolle Höhlenszenerien, Krater, Quellen und Wasserfälle – die Schwäbische Alb ist eine einzigartige Kulturlandschaft mit teils prähistorischen Premiumwegen. Von Münsingen-Gundelfingen aus genießen kleine Wikinger-Wandergruppen den Blick auf die Burg Hohenzollern, entdecken den Uracher Wasserfall, das Lautertal, den schroffen Albtrauf und die gemütliche Rohracher Hütte. Ein mystisches Erlebnis ist die Wimsener Wasserhöhle, Rückzugsort vieler Fledermäuse. Per Boot geht es durch dieses einzigartige Labyrinth.

    Genuss im Bayerischen Wald: fünf Etappen auf dem Goldsteig

    Fünf Genießeretappen auf dem Premiumwanderweg Goldsteig, 1.000er-Gipfel und Granitlandschaften, die Drei-Flüsse-Stadt Passau und ein Naturhotel mit Feinschmeckerrestaurant. Aus diesen Zutaten macht Wikinger Reisen einen neuen geführten 8-tägigen Wandertrip. Gemeinsam entdecken Aktivurlauber die schönsten Ecken des zertifizierten Qualitätsweges im Bayerischen Wald. Startpunkt ist das Ilztal auf der Südetappe mit dem Naturschutzgebiet Halser Ilzschleifen. Weitere Stationen sind u. a. Geiersberg und Dreisesselberg, Passau und die Grafmühle. Sie ist eine der ältesten noch bewirtschafteten Mühlen Deutschlands, seit 2016 mit Bio-Siegel.

    Auszeit im Sauerland: Wandern und Wellness in der Qualitätsregion
    Tief im Westen der Republik ist die Welt beschaulich, ursprünglich und vor allem sehr grün. Das Sauerland ist nicht ohne Grund die erste Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“. Neben Rothaarsteig und dem „Kahlen Asten“ erwarten Naturfans hier malerische Örtchen, Stille und entspannende Panoramablicke in endlose Landschaften. „Wandern & Wellness – Auszeit im Sauerland“ heißt die neue individuelle Tour mit drei komfortablen Hotels: in Willingen, im Höhendorf Langewiese bei Winterberg und in Schmallenberg. Von hier aus starten individuelle Aktivurlauber ihre vorgeplanten Touren locker im eigenen Tempo und nur mit Tagesrucksack. Für den Gepäcktransport ist gesorgt.

    Relaxte Radtour durchs Havelland: auf den Spuren von Fontane und Lilienthal

    Schlösser und Seen im Havelland, Foto: wikinger

    Schlösser und Seen im Havelland, Foto: wikinger

    Vom Westen in den Osten. Individuell reisende Bikefans entdecken das malerische Havelland in Brandenburg. Auch das ganz relaxt: Die vier Tagesetappen liegen zwischen 25 und 56 Kilometern, die Radwege sind eben und gut ausgebaut. Startpunkt ist Caputh. Auf den Spuren von Fontane und Lilienthal geht es von hier aus rund um den Schwielowsee, zur Künstlerkolonie Ferch und durch den Nationalpark Nuthe-Nieplitz. Dann weiter nach Potsdam über die Glienicker Brücke, zu den Gärten von Sanssouci und ins Holländische Viertel.

    Willkommen in Hamburgs erstem Frauenhotel – im Hotel Hanseatin!

    Mitten im Herzen der Stadt, bei der Muskhalle, in der Nähe der Messehallen und des Kongreßzentrums, nur wenige Minuten von der Alter, den Einkaufspassagen und der Oper entfernt, steht das wunderschöne denkmalgeschützte haus, in dem sich das Hotel Hanseatin und das Frauencafé befinden.

    Das Hotel hat liebevoll und individuell eingerichtete Zimmer.

    Hotel Hanseatin
    Dragonerstall 11
    20355 Hamburg
    Tel. 040 / 341 345
    Fax 040 / 345 825
    E-Mail: frauen@hotel-hanseatin.de
    Internet: www.hotel-hanseatin.de

    49ontop–Insidertipp: die Quinta Alegre auf Madeira

    Das ursprüngliche Madeira erleben Sie in der Quinta Alegre, im sonnigen Südwesten der Atlantikinsel. Mitten im Weinberg, mit traumhaftem Ausblick auf das Meer, ruhig gelegen im Landhausstil. Der Südwesten Madeiras ist touristisch noch wenig erschlossen. Bei Ihren Wanderungen kommen Sie an Zuckerrohr- und Bananenterrassen vorbei, freuen sich an immer wieder anderen, blühenden Sträuchern, staunen über Baumfarne und Palmen. Die berühmte Lorbeerwald von Rabaçal ist nach zwanzig Minuten mit dem Mietwagen erreicht. Vor Ort werden Sie vom Leiter der Quinta persönlich betreut. Jochen Lebro ist seit 15 Jahren dem Haus Wikinger auf das Engste verbunden und war mehrere Jahre Wanderführer auf Madeira. 49ontop Mitglieder erhalten bei Buchung einen Top-Preis – dies gilt insbesondere für „Überwinterer“.

    E-Mail: quinta-alegre@mail.telepac.pt
    Internet: www.quinta-alegre.com

     

    Teide schneebedeckt mit Blume

    Unser Reisetipp für Natur- und Wanderliebhaber:

    Das neue 4-Sterne-Wohlfühlhotel Luz del Mar, im Nordwesten Teneriffas, in der Region Isla Baja.

    Weitere Informationen: www.luzdelmar.de