„Wanderland“ in Nürnberg – Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns vom 29.11.2018 bis 28.04.2019

„Wanderland“ in Nürnberg – Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns vom 29.11.2018 bis 28.04.2019

Lange hat es bis zur Einführung des Wanderparkplatz-Schildes im Jahr 1967 gebraucht. Heute sieht es so aus. By English: vectorized by Mediatus Deutsch: vektorisiert durch Mediatus [Public domain or Public domain], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Zeichen_317_-_Wandererparkplatz,_StVO_1992.svg">via Wikimedia Commons</a>

Lange hat es bis zur Einführung des Wanderparkplatz-Schildes im Jahr 1967 gebraucht. Heute sieht es so aus. By English: vectorized by Mediatus Deutsch: vektorisiert durch Mediatus [Public domain or Public domain], via Wikimedia Commons

Auf 900 Quadratmetern zeigt das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg vom 29. November 2018 bis zum 28. April 2019 eine Geschichte des Wanderns. Ein reich bebilderter Katalog und ein Audioguide mit der persönlichen Sicht auf die Ausstellung von Manuel Andrack begleiten die umfangreiche Sonderausstellung.

49ontop’ler in ganz Deutschland wissen es ganz genau: Fast 70 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung wandert. Damit ist es die beliebteste sportliche Betätigung, weit vor Radfahren oder Schwimmen. Wie hat sich das Wandern in den vergangenen 200 Jahren verändert? Wie haben sich Künstler mit dem Wandern auseinandergesetzt? Ab dem 29. November gibt das Germanische Nationalmuseum darauf eine Antwort mit einer 900-Quadratmeter-Indoor-Landschaft mit 400 Exponaten.

In der Romantik des 19. Jahrhunderts wurde Wandern populär – heute ist es eine Massenbewegung und bietet trotzdem noch kleine Fluchten aus dem Alltag. Die Wander-Infrastruktur wuchs in den vergangenen 200 Jahren immer mehr. Wanderkarten, Wanderführer, Wegmarkierungen und Plaketten entstanden. Heute hilft die digitale Revolution den Organisatoren und Nutzern gleichermaßen.

Info Wanderland

Ort: Germanisches Nationalmuseum, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg

Zeit: Vom 29. November 2018 bis 28. April 2019, täglich, außer montags

Eintritt: Regulär 8 Euro, ermäßigt und Gruppe ab 10 Personen 5 Euro

Kontakt: www.gnm.de; info@gmn.de; Telefon 0911-1331-0

Schreibe einen Kommentar