Mittelhessen

Leitungsteam

Gabi Strommen, Ka-Jo Schäfer

Gabi Strommen, Ka-Jo Schäfer

Ka-Jo Schäfer & Gabi Strommen, Jürgen Hartmann
Telefon +49 (0) 6471 507 959

 

 

 

 

 

Hallo, liebe 49ontop’ler und Freunde in Mittelhessen,

hier findet Ihr das Wanderprogramm für die nächsten Monate. Wir haben für Euch wieder einige der schönsten Wanderungen in Mittelhessen zusammengestellt. Es wird Euch sicher gefallen.

Für alle Touren gilt:   ÄNDERUNGEN vorbehalten! Bitte festes Schuhwerk, wettergerechte Kleidung und Rucksackverpflegung! Anmeldeschluss Sonntag vor dem Wanderwochenende. Mindestteilnehmerzahl, wenn nicht anders angegeben, 5 Personen.

Unsere nächsten Veranstaltungen:

    Hallo, liebe 49 on Top’ler in Mittelhessen,

    der Sommer ist vorbei – wir können uns auf einen schönen und immer noch trockenen Herbst einrichten. Aber schon jetzt ist eine Wanderung durch Laubwälder so, als würde die Wanderung durch die herbstlichen Laubberge stattfinden. Die Trockenheit hat dazu geführt, dass viele Bäume ihr Laub schon teilweise abgeworfen haben.

    Meyer Werft in Papenburg, Foto: By Thorsten Bachner [<a href="http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html">GFDL</a> or <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC BY-SA 3.0 </a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Meyer-Werft-Papenburg.jpg">from Wikimedia Commons</a>

    Meyer Werft in Papenburg, Foto: By Thorsten Bachner [GFDL or CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons

    Leider haben wir nur fünf Rückmeldungen zum Wanderwochenende über Christi Himmelfahrt vom 29.05. – 02.06.2019 im Emsland erhalten, davon zwei Absagen. Deshalb noch einmal die Frage in die Runde, bevor wir Hotelzimmer und Führungen buchen: Wer plant im Moment, daran teilzunehmen? Der Preis liegt bei voraussichtlich rund 362,25 Euro (im Doppelzimmer) oder 422,25 Euro (im Einzelzimmer), mit umfangreichem Besichtigungs- und Aktivitätsprogramm. Es ist noch keine verbindliche Anmeldung, nur ein Stimmungsbild. Wir möchten nicht noch einmal kurzfristig absagen wie in diesem Jahr.

    Das 4. Quartalsprogramm hat wieder drei Wanderwochenenden, der Jahresabschluss führt Kurz und Gut und die „Sonntagswanderer“ wieder zusammen. Wie immer gibt es ca. zwei bis drei Wochen vor der Wanderung einen Doodle zur Anmeldung.

    Am Ende findet Ihr auch noch die Jahresübersicht 2019 in dieser Einladung. Wir konnten damit sehr früh fertig werden – Euch gibt es die Möglichkeit, noch um den einen oder anderen Termin herumzuplanen.

    Wir wünschen allen eine wandervolle Zeit, wir freuen uns auf Euch,

    herzliche Grüße nach wo immer Ihr auch gerade seid, Gabi, Ka-Jo und Jürgen

    Samstag, 27. Oktober 2018: Kurz und Gut mit Kultur und Wandern in Limburg mit Ka-Jo

     

    Termin:           Samstag, 27. Oktober 2018

    Beschreibung: 11:00 Uhr – Töchter wie wir von Barbara Kunrath – Lesung

    Am Geld hatte es nicht gelegen, es musste andere Gründe gegeben haben, warum ihre Familie keine glückliche war: als Kind wurde Mona von ihren Eltern versorgt, aber geliebt hat sie sich nie gefühlt. Die seelischen Wunden aus dieser Zeit schmerzen sie noch immer. Eine Zufallsbegegnung kurz vor ihrem 40. Geburtstag bringt Mona dazu, sich endlich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen. Nur wer Altes loslässt, ist frei für das Neue. Der Eintritt ist frei. Da den Veranstaltern die Sicherheit der Gäste wichtig ist, ist die Besucherzahl auf 200 Personen pro Lesung begrenzt.

    Im Anschluss Spaziergang durch die sehenswerte, weitgehend erhaltene Limburger Altstadt mit Einkehrmöglichkeit. Unterwegs Möglichkeit, die Ausstellung „Jost Heyders Welt“ im Historischen Rathaus (Fischmarkt) zu besuchen. Dazu schreibt Professor. Dr. Bernd Lindner:

    Jost Heyder ist ein stiller Maler; ein Künstler, der sich selbst nicht in den Vordergrund drängt. Und doch ist sein Werk seit über 30 Jahren in der ostdeutschen Kunstlandschaft und darüber hinaus nachhaltig präsent. Was nicht zuletzt auch die Ausstellung im Museum für zeitgenössische Kunst in Ottobeuren beweist. Bereits seine Diplomarbeit, die er 1980 an der Leipziger Hochschule für Graphik und Buchkunst vorlegte, fand höchste Anerkennung. Noch heute ist er stolz darauf, an der Geburtsstätte der weltbekannten, vor allem figurativ geprägten „Leipziger Schule“, sein malerisches und zeichnerisches Rüstzeug erworben und damit vor namhaften Lehrern wie Bernhard Heisig, Arno Rink und Sighard Gille bestanden zu haben. Seitdem hat er ein Werk geschaffen, „dessen handwerkliche, geistige und ästhetische Klasse heutzutage derart selten geworden ist, dass man lange suchen muss, um Vergleichbares zu finden“, wie jüngst das renommierte Münchner Kunstmagazin „mundus“ in der Titelgeschichte seiner Jubiläumsausgabe über ihn feststellte.

    Limburg an der Lahn, Foto: Bernhard Queisser [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0">CC BY-SA 3.0 </a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Limburg-an-der-Lahn-a29297146.jpg">from Wikimedia Commons</a>

    Limburg an der Lahn, Foto: Bernhard Queisser [CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons

    Gegen 14:00/14:30 Uhr – Wanderung entlang der Lahn zu den Staffeler Auen

    Wegstrecke: ca. 7 km. Die reine Gehzeit beträgt ca. 2 Stunden.

    17:30 Uhr – Das Kaff von Jan Böttcher – Lesung

    Familie, Freunde, Erinnerung? Darauf hat Architekt Michael Schürtz nie etwas gegeben. Er ist für die Karriere in die Großstadt gezogen und kehrt nur widerwillig für einen Bauleiterjob in seinen Heimatort zurück. Doch die Menschen kommen ihm näher, als er möchte… Literatur trifft Musik: Jan Böttcher, der Mitbegründer der Band Band Herr Nilsson, begleitet die Lesung musikalisch. Der Eintritt ist frei. Da den Veranstaltern die Sicherheit der Gäste wichtig ist, ist die Besucherzahl auf 200 Personen pro Lesung begrenzt.

    Kosten: Es entstehen keine Kosten für Eintritt oder ähnliches. Sowohl die Lesungen, als auch die Ausstellung im Historischen Rathaus ist kostenfrei, Einkehr

    Sonntag, 28. Oktober 2018: Zwischen Taunus und Westerwald

     

    Termin:           Sonntag, 28. Oktober 2018

    Kreuzkapelle Bad Camberg, Foto: Von <a title="User:Frank Winkelmann" href="//commons.wikimedia.org/wiki/User:Frank_Winkelmann">Frank Winkelmann</a> - <span class="int-own-work" lang="de">Eigenes Werk</span>, <a title="Creative Commons Attribution 3.0" href="https://creativecommons.org/licenses/by/3.0">CC BY 3.0</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17942017">Link</a>

    Kreuzkapelle Bad Camberg, Foto: Von Frank WinkelmannEigenes Werk, CC BY 3.0, Link

    Beschreibung: Wir treffen uns am Waldschloss, einem beliebten Ausflugslokal für Besucher aus Taunus, Westerwald. Von dort gehen wir auf eine landschaftliche schöne Runde über Dombach und Schwickershausen, blicken auf das weit sichtbare Bad Camberger Wahrzeichen, die Kreuzkapelle und den Feldberg. Weiter geht es oberhalb von Bad Camberg mit Blick ins Tal. Schließlich kommen wir zurück zum Waldschloss, dort kann der Tag ausklingen.

    Wegstrecke: ca. 17 km, ca. 370 Höhenmeter. Die reine Gehzeit beträgt ca. 4,5 Stunden.

    Kosten: keine, Einkehr

    Samstag, 24. November 2018: Kurz und Gut mit der Schächerbachtour Tour

     

    Termin:           Samstag, 24. November 2018

    Beschreibung: In kurzer Zeit viel erleben lässt sich auf der nur 9 km langen Tour durch das Sagenhafte Schächerbachtal. Herrliche Weitblicke wechseln sich mit abwechslungsreichen Waldgebieten ab. Quellen entspringen hier – bei manchen das Wasser so klar, dass man es getrost trinken kann. Bächlein gluckern geheimnisvoll durch ihr steiniges Bett, kleine Teiche allenthalben. Um diese Gewässer ranken sich Legenden und Sagen aus der Zeit, als in diesem Tal noch die „Schächer“ – die Räuber – ihr Unwesen trieben.

    Wegstrecke:  ca. 9 km, ca. 159 Höhenmeter, etwa 2,5 Stunden

    Kosten: keine, Einkehr

     

    Sonntag, 25. November 2018: Schlenkernde Bachtour in Lauterbach mit Hainigturm

    Termin:           Sonntag, 25. November 2018

    Schloss Eisenbach, Von <a title="de:Benutzer:Steschke" class="extiw" href="https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Steschke">Sven Teschke</a> - <span class="int-own-work" lang="de">Eigenes Werk</span>, <a title="Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 de" href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en">CC BY-SA 3.0 de</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7454911">Link</a>

    Schloss Eisenbach, Von Sven TeschkeEigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, Link

    Beschreibung: Die BachTour Lauterbach ist typisch für den nördlichen Vogelsberg: sanfte Hügel, freier Blick, Wald- und Wiesenlandschaften mit Solitärbäumen, durchzogen von kleinen Bächen und Biotopen. Die Sicht auf viele kleine Bäche gab ihr den Namen. Kulturhistorisches Highlight am Weg ist das imposante Schloss Eisenbach.

    Wegstrecke: ca. 18,5 km, ca. 300 Höhenmeter, reine Gehzeit ca. 4,5 Stunden

    Kosten: keine, Einkehr

    Jahresvorschau 2019 der Regionalgruppe Mittelhessen

     

    26./27. Januar – GI mit Jürgen

    23./24. Februar – MR mit Ka-Jo

    30./31. März – LDK mit Ka-Jo

    27./28. April – VB mit Jürgen

    25./26. Mai – LM mit Ka-Jo

    29.05. – 02.06. – Mittelhessen on Tour

    29./30. Juni – MR mit Ka-Jo

    27./28. Juli – Wanderpause

    24./25. August – LDK mit Ka-Jo

    28./29. September – LM mit Ka-Jo

    26./27. Oktober – GI mit Ka-Jo

    23./24. November – VB mit Jürgen

    1. Dezember Jahresabschluss

    Sonntag, 30. Dezember 2018: Gut Essen und Trinken statt Kurz und Gut in Hungen

     

    Termin:           Sonntag, 30. Dezember 2018

    Schloss Hungen, Foto: Stefan Flöper / Wikimedia Commons

    Schloss Hungen, Foto: Stefan Flöper / Wikimedia Commons

    Beschreibung: Zum Jahresabschluss kommen wir in diesem Jahr nochmal ins Stammland der Solmser. Diesmal nicht nach Solms-Laubach, sondern zu den Solms-Braunfelsern nach Hungen, an der Grenze zur Wetterau gelegen. Wie in jedem Jahr steht der Jahresabschluss mit Essen und Trinken im Vordergrund, eine kleine Wanderung führt uns rund 8 km im Bogen vom Restaurant zum Restaurant zurück. Wie immer gibt es eine Überraschung und wir bereiten eine Dia-Show mit den schönsten fotografischen Erinnerungen der vergangenen Jahre vor.

    Wegstrecke: ca. 8 km, ca. 50 Höhenmeter. Die Gehzeit beträgt rund 2 Stunden.

    Kosten: keine, Einkehr

    Samstag, 29. September 2018: Kurz und Gut rund um Amöneburg mit Jürgen

    Schon von weitem fällt der Felsen mit der Stadt Amöneburg auf. Der Name leitet sich von der Ohm ab, die in der Nähe fließt. Rund 8 bis 10 km führt Kurz und Gut rund um den erloschenen Vulkan.

    Wegstrecke: ca. 8-10 km. Die reine Gehzeit beträgt ca. 2,5 Stunden.

    Kosten: keine, Einkehr

    Sonntag, 30. September 2018: Der Gladenbacher Bergland-Ring mit Jürgen

    Der abwechslungsreiche Rundwanderweg, eine Extratour im Lahn-Dill-Bergland, bietet für jeden 49onTop’ler etwas. Weite Ausblicke, schmale Waldpfade, Bänke zum Rasten. Die Wanderung ist schon stellenweise recht fordernd, aber das soll uns nicht schrecken. Von Gladenbach geht es nach Bellnhausen und weiter nach Hünstein. Ein Blick in den Rachelshäuser Steinbruch, dann geht es nach Rachelshausen, die Hinterländer Schweiz und wieder zurück nach Gladenbach.

    Wegstrecke: ca. 17 km, ca. 300 Höhenmeter. Die Gehzeit beträgt ca. 4,5 Stunden.

    Kosten: keine, Einkehr

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

 

Zu den schönsten Wanderungen in Mittelhessen – Rückblick

Zur Kleinen Reise zwischendurch mit Ka-Jo …