Hagen

Leitungsteam

Team Hagen

Team Hagen

Gabi Teutenberg
Friedhelm Teutenberg

Rolf Rüger

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

oder das Formular am Ende der Seite verwenden …

Unsere nächsten Veranstaltungen:

    Sonntag, 23.Juni 2019, 11.00 Uhr Rundwanderung von Neuenrade über den Schultenhof Leveringhausen und zurück

    Von Neuenrade wandern wir leicht bergan zur  Hönnequelle und weiter zum Quitmannsturm mit seiner herrlichen 360 Grad Rundumsicht. Dort folgen wir dem Höhenflug bis zum „Cafe Schultenhof“.  Durch Mischwälder und Felder  führt die Strecke  über den „Küntroper Berg“ zurück zum Ausgangspunkt.

    Wegstrecke: ca. 13 km, Gehzeit ca. 4 Stunden, Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer, durch Wälder und Feldwege

    Sonntag, 02.Juni 2019, 11.00 Uhr: Wanderung durch das Hügelland rund um Neviges

    Mit seinem Wasserschloss aus dem 13. Jahrhundert und dem Wallfahrtsdom in moderner Architektur ist Neviges der Ausgangspunkt unserer Wanderung. Durch die Schlossanlage Hardenberg geht es durch Feld und Wald in das angrenzende Hügelland Richtung Velbert. Auf dem Rückweg durchqueren wir die Altstadt von Neviges mit seinen malerischen Plätzen und Gassen und werden dem Wallfahrtsdom einen Besuch abstatten. Nach der Wanderung werden wir in der  Nähe unseres Ausgangpunktes einkehren.

    Wegstrecke: ca. 14 km, Gehzeit ca. 4 Stunden, Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer

    Sonntag, 26. Mai 2019, 11.00 Uhr Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal

    Während  unserer  1 ½ stündigen Führung durch den weitläufigen Park mit seinem alten Baumbestand  bewundern wir die  außergewöhnliche  Skulpturensammlung  des Künstlers Tony Cragg und weiterer Bildhauer der klassischen Moderne.  Nach einer Stärkung  im  gemütlichen Cafe Podest  starten wir zu einer kleinen Tour über die angrenzenden Wuppertaler Höhen.

    Schwierigkeitsgrad:  Einfach, ca. 4 Stunden Führung und Wanderung, feste Schuhe

    Sonntag, 05.Mai 2019, 11.00 Uhr: Bergische Panoramen zwischen Wipperfeld und Halver

    Wir beginnen unsere Wanderung in der kleinen Bauernschaft Wasserfuhr, die 4 km nordöstlich von Wipperfürth liegt. Vorbei an der nahegelegenen Schevelinger Talsperre geht es, meist auf Naturwegen, ein Stück entlang der Neyetalsperre. Wir durchwandern abwechslungsreiche Landschaften, die uns an manchen Stellen einen weiten Ausblick auf das bergische Land gestatten. Im Anschluss der Wanderung lassen wir den Tag bei einer gemeinsamen Einkehr ausklingen.

    Wegstrecke: ca. 17 km, Gehzeit ca.  5 Stunden, Schwierigkeitsgrad:  Mittelschwer

    Sonntag, 14.April 2019, 11.00 Uhr: Wanderung rund um das Bergdorf Lössel

    Die aussichtsreiche Wanderung durch das Naturschutzgebiet Klippkes  startet an der Dechenhöhle und führt durch artenreiche Hangmischwälder der zur Lenne hin abfallenden Klippen. Der höchste Punkt wird an der  Hilkenhöhe mit  441 m erreicht.  Weiter geht es westwärts mit herrlichem Panorama über das  Lennetal. Nach einer Einkehr im Hotel Neuhaus in Lössel Über den Stütberg gehen wir am Pillinger Bach entlang zum Ausgangspunkt.

    Wegstrecke: ca. 12,8 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer, Wanderschuhe

    Sonntag, 24. März 2019: Wanderung durch die Täler zwischen Ennepetal und Rüggeberg

    Ausgangspunkt unserer Wanderung ist das Hülsenbecker Tal. Wo einst im 18. Jahrhundert Schleifkotten ihren Dienst verrichteten, entstand ein Naherholungsgebiet.

    Auf schmalen Wegen geht es hinauf Richtung Homberge. Danach geht es hinab in das Heilenbecker Tal, dem wir mit einigen Auf- und Abstiegen bis Rüggeberg folgen. Von Rüggeberg geht es dann wieder oberhalb des Hülsenbecker Tals zu unserem Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück. Im Anschluss lassen wir den Tag mit einer gemeinsamen Einkehr ausklingen.

    Wegstrecke: 15 km, 3,5 Stunden, Schwierigkeitsgrad mittel

    Leitung: Rolf Rüger
    Anmeldung bei: Rolf Rüger

    Sonntag, 10. März 2019: Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet Stilleking

    Vom Parkplatz führt der Waldweg bergab Richtung Schloss Neuenhof und Oelken. Der Naturschutzbund des Märkischer Kreis hat 2018 einen ehemaligen Bauernhof im Tal gekauft, der unmittelbar an das Naturschutzgebiet Stilleking grenzt. Zur Zeit laufen die Planungen für den Bau eines großen Naturschutzzentrums. Herr Obergruber, Geschäftsführer des NSB, wird uns über den aktuellen Planungsstand und die Probleme der Waldbesitzer durch den Befall des Borkenkäufers informieren. Über den Stilleking führt der Rundweg durch eine abwechslungsreiche Wald-und Hügellandschaft mit vielen schönen Ausblicken vorbei an Altenlüdenscheid und Schloss Neuenhof.

    Wegstrecke: Streckenlänge ca. 15 km, Auf- und Abstieg jeweils ca. 300 m.

    Besonderheit: verbindliche Anmeldung bis Mittwoch, 6. März 2019

    Leitung: Gabi und Friedhelm Teutenberg
    Anmeldung bei Gabi und Friedhelm Teutenberger

    Sonntag, 13. Januar 2019: Wanderung um die „vier Köpfe“ zwischen Gevelsberg und Ennepetal

    Gevelsberg und Ennepetal-Voerde trennt die Hügelkette Hesterthardt, die im Westen von dem Bach Ennepe und im Osten vom Hasper Bach eingerahmt wird. Diese Hügelkette besteht aus einem guten halben Dutzend von recht steilen, größtenteils bewaldeten Bergen, die den Begriff „Kopf“ im Namen führen.

    Die Wanderung führt uns zunächst auf abgelegenen Pfaden durch das Waldgebiet in der Aske und schlängelt sich an den Hängen des Bredder-, des Poeter- und des Brahmskopfes hin zum Wildtiergehege am Neuem Forsthaus. An einigen Aussichtpunkten hat man einen weiten Blick nach Gevelsberg und Umgebung. Im Anschluss kehren wir in der Gaststätte „Zur guten Quelle“ ein.

    Wegstrecke: 13 – 16 Km, 3,5 – 4 Stunden, Schwierigkeitsgrad mittel (Die Wanderung wird den Witterungsverhältnissen angepasst)

    Leitung: Rolf Rüger
    Anmeldung bei: Rolf Rüger

    Sonntag, 27. Januar 2019: Rundwanderweg im Ebbegebirge Hof Roscheid (Ebbegebirge)

    Unsere Rundwanderung führt ab Wanderparkplatz Roscheid durch Bruch- und Auenwälder hinauf zum Ebbekamm. Am Forsthaus Ebbe, biegen dann südwärts ab und wandern am Hang der Rüenhardt (636m) entlang zur Spinne. Von hier geht es ins Wesebachtal und schließlich wieder zurück nach Roscheid. Die Strecke bietet die größte Schneesicherheit in der Region und ist deshalb im Winter besonders reizvoll. Zum Aufwärmen und zur Stärkung kehren wir zum Abschluss im bäuerlichen Landgasthof Rohscheid zum gemütlichen Beisammensein ein.

    Wegstrecke: ca. 13 km, Auf- und Abstieg jeweils ca. 350 Hm.

    Leitung: Gabi und Friedhelm Teutenberg
    Anmeldung bei: Gabi und Friedhelm Teutenberg

    Samstag, 02. Februar 2019: Führung durch das Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum

    Mit dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum ist ein künstlerischer Anziehungspunkt entstanden, der in die Stadt und die Region ausstrahlt. In dem Konzerthaus haben die Bochumer Symphoniker nach langer Suche endlich eine würdige Heimat gefunden. Die ehemalige St.-Marien-Kirche dient als Foyer für die zwei Aufführungssäle. Die Eröffnung fand am 28. Oktober 2016 statt. Im Rahmen einer 1 ½ stündigen Führung werden wir das Haus mit seiner außergewöhnlichen Architektur und Akustik sowie die Entstehungsgeschichte kennen lernen. Im Anschluss lassen wir bei einer Tasse Kaffee oder einem Imbiss die Eindrücke Revue passieren

    Besonderheit: Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt, die ersten, die ersten 20 Anmeldungen werden berücksichtigt, danach wird eine Warteliste erstellt.

    Kosten: 5 Euro pro Teilnehmer für die Gruppenführung

    Leitung: Gabi Teutenberg
    Anmeldung bei: Gabi Teutenberg

Kontakt zur Gruppe aufnehmen