Dresden

Leitungsteam

Matthias Kunz

Matthias Kunz

Matthias Kunz
Kontakt zur Gruppe aufnehmen

Weiteres Kontakformular siehe unten.

Unsere Veranstaltungen:

    Sonntag 14. April 2019: Schloss Rochlitz im Muldetal

    Heute erkunden wir die ehemaligen Rochlitzer Porphyrsteinbrüche um den Rochlitzer Berg und schauen uns das geschichtsträchtige Schloss Rochlitz im Muldetal an. Eine Ausstellung in den alten Gemäuern zu markanten Wettinern wie Wilhelm der Einäugige oder Elisabeth von Sachsen erwartet uns.

    Stecke: 9 Std.,  ca 14 km

    Sonntag 10. Februar 2019: Skitour zum Bornhauberg im Erzgebirge

    Von Zinnwald laufen wir auf Langlaufskiern in gespurten, einfachen Loipen auf den Pramenac (Bornhauberg), mit 909 m einen der höchsten Osterzgebirgsgipfel. Von der mit Felsen bestandenen Aussicht schauen wir weit hinein in das Böhmische Becken und Mittelgebirge. Am Fuße des Berges treffen wir auf die Vitiska, wo wir einkehren können. Weiter geht es über das Hochmoor zurück nach Zinnwald.

    Wegstrecke: ca 15 km

    Sonntag 17. März 2019: Zu den Zeidler-Eisfällen in der Böhmischen Schweiz

    Die Zeidler-Eisfälle bieten mit ihren gefrorenen Wasserfällen, Grotten und Eissäulen ein winterliches Naturschauspiel par excellance. Leider fährt die Bahn gerade nicht dorthin, deswegen organisieren wir uns in Fahrgemeinschaften.

    Wegstrecke: ca 15 km

     

    Sonntag, 28. Oktober 2018: Panoramaweg Sächsische Schweiz, Wanderung

    Wir erwandern auf dem Flößersteig und dem Panoramaweg einen Teil der Hinteren Sächsischen Schweiz mit beeindruckenden Aussichten. Einkehr in Bad Schandau.

    9 Std, ca 15 km

    Sonntag, 18. November 2018: Holzhau im Osterzgebirge, Wanderung und Brauereibesichtigung

    Wir wandern im östlichen Erzgebirge und begeben uns zur Mittagszeit in die historische Brauerei Rechenberg. Hier bekommen wir eine Führung durch die Museumsbrauerei und können anschließend gut zum Rechenberger Bier schmausen.

    9 Std, ca. 13 km

    Sonntag, 16. Dezember 2018: Weihnachtsmarkt am Renaissanceschloss

    Über die Pillnitzer Ruine führt unser Weg nach Schönfeld zum Weihnachtsmarkt am Renaissanceschloss, welches auch besichtigt werden kann. Zum weihnachtlichen Kaffeetrinken gehen wir dann noch ein Stück weiter nach Reitzendorf in die Hochland-Scheune.

    8 Std, ca. 10 km

    Sonntag, 15. Juli 2018: Unterwegs am Pulsnitzer Hochstein

    Von Pulsnitz aus unternehmen wir eine Wanderung im Gebiet Schleißberg/Hochstein.

    Wegstrecke: ca. 15-18 km, je nach Laune

    Anfahrt: ÖPNV

    Ausrüstung: Wanderschuhe und -kleidung; Wasser oder Tee und kleine Brotzeit für Pausen.

    Kosten: Bahn-Ticketanteil, Einkehr

    Sonntag, 12. August 2018: Radtour Mulde- und Triebischtal

    Per Bahn geht es nach Freiberg. Wir starten unsere Radtour und fahren bei Halsbrücke ins Muldental. Der Radweg führt auch auf Nebenstraßen und Feldwegen entlang, ist also nicht extra angelegt. Später wechseln wir in das Triebischtal und radeln dieses hinab bis nach Meissen, von wo wir per S-Bahn zurück nach Dresden fahren.

    Wegstrecke: 40 – 50 km, je nach Wegstrecke

    Anfahrt: ÖPNV, Fahrradmitnahme in Bahn

    Ausrüstung: Radbekleidung; Turnschuhe, evtl. Badezeug, ausreichend Getränke, kleine Brotzeit für Pausen

    Kosten: Einkehr, Bahnticketanteil + Fahrradkarte

    Sonntag, 16. September 2018: Zschopautal von Mittweida nach Waldheim

    Von Mittweida aus erwandern wir Etappe 7 des Zschopautalwanderwegs und passieren das Ufer der Talsperre Kriebstein sowie Burg Kriebstein. Ab Waldheim geht es dann per Zug zurück.

    Wegstrecke: ca. 17 km

    Anfahrt: ÖPNV

    Ausrüstung: Wanderschuhe und –kleidung; Wasser oder Tee und kleine Brotzeit für Pausen

    Kosten: Bahn-Ticketanteil, Picknick oder Einkehr

    Sonntag, 28. Oktober 2018: Panoramaweg Sächsische Schweiz

    Vom Kirnitzschtal aus wandern wir auf dem historischen Flößersteig zum Beuthenfall, bevor wir die nördliche Anhöhe auf dem Panoramaweg ersteigen. Wunderschöne Ausblicke auf die Felsenwelt der Schrammsteine offenbaren sich uns von hier. Über Mittelndorf, Altendorf, Kiefrichtpromenade und Schlossberg steigen wir wieder hinab nach Bad Schandau.

    Wegstrecke: ca. 15 km

    Anfahrt: ÖPNV

    Ausrüstung: Wanderschuhe und –kleidung; Wasser oder Tee und kleine Brotzeit für Pausen.

    Kosten: Bahn-Ticketanteil, Einkehr

Kontakt zur Gruppe aufnehmen