Berlin ‚Elche‘

Leitungsteam

Marion Pohl

Marion Pohl

Marion Pohl
Robin Hartmann

Kontakt zur Gruppe aufnehmen

Weiteres Kontakformular siehe unten.

 

 

 

Liebe Elche,

wir haben wieder ein buntes Programm von nah und fern und kurz und lang und Musik und Literatur zusammengestellt und freuen uns auf eure Teilnahme.

Herzliche Grüße
Marion Pohl

Unsere Veranstaltungen:

 

    Samstag, 28. September 2019: Burgenwanderweg – Etappe 1

    Der Burgenwanderweg durchzieht den Fläming und passiert dabei seine vier Burgen: Eisenhardt, Rabenstein, Schloss Wiesenburg und Ziesar. Die erste Etappe starten wir in Bad Belzig. Sie führt durch offene Landschaft mit kleinen Waldinseln, streift eine typische Flämingrummel (Trockental) und endet im idyllischen Lühnsdorf.

    Streckenlänge: ca. 14 km

    Sonntag, 11. August 2019, Samstag, 7. September: Im Grumsin

    Nach der Eiszeit haben sich in ganz Mitteleuropa Rotbuchen verbreitet. Heute sind in Deutschland von diesen Urwäldern, die einst das ganze Land bedeckten, nur noch kleine Reste vorhanden. Sie wurden 2011 gemeinsam mit den Buchenwäldern in den Karpaten zur UNESCO-Weltnaturerbestätte erklärt und damit unter besonderen Schutz gestellt. Das Ziel der Wanderung ist der hügelige Grumsin in der Nähe von Angermünde. Vor der Wanderung sehen wir uns eine kleine Ausstellung zum Thema in Altkünkendorf an.

    Streckenlänge: ca. 14 km

    Samstag, 20. Juli 2019, Sonntag, 25. August 2019: Durch das Briesetal

    Von Borgsdorf aus geht es an der Briese durch das malerische Tal, immer entlang des Wassers durch grünen Laubmischwald. Mit etwas Glück lassen sich Spuren des Bibers entdecken und Eisvögel beobachten, bevor wir dann in einem Gasthaus einkehren und von dort aus nach Birkenwerder zurückwandern.

    Streckenlänge: 14 km

    Sonntag, 23. Juni 2019 und Samstag, 6. Juli 2019: Die preußischte Stadt Preußens

    Ziel dieser Wanderung ist Neuruppin, das nach einem Stadtbrand Ende des 18. Jahrhunderts völlig neu aufgebaut wurde. Noch heute ist das schachbrettartige Straßenraster mit den zweigeschossigen Wohnhäusern ein sehenswertes Ensemble. Zudem wird 2019 der zweihundertste Geburtstag des berühmtesten Sohns der Stadt, Theodor Fontanes, gefeiert. Wir besuchen Neuruppin in zwei sehr unterschiedlichen Varianten. Mit Einkehr

    Streckenlänge: 23. Juni: ca. 15 km, 6. Juli: Stadtrundgang, ggf. Dampferfahrt
    Kosten: BB-Ticket anteilig, Essen, 6. Juli Dampferfahrt ca. 10 €

    Sonntag, 7. April und Samstag, 20. April 2019: Von Wittenberge an der Have nach Klein Lüben

    Wir besichtigen die wunderschöne Stadt, bevor es über den Elbdeich entlang der Havel in Richtung des Dörfchens Klein Lüben geht, welches ein Ortsteil von Bad Wilsnack ist. Dort kehren wir ein und fahren dann mit der Regionalbahn wieder nach Hause.

    Kosten: BB-Ticket anteilig, Essen

    Sonntag, 24. März 2019 und Samstag, 11. Mai 2019: Der Gamengrund – Etappe 4

    Auf dieser vierten und letzten Etappe durch den Gamengrund setzen wir die Tour Richtung Süden ungefähr dort fort, wo die letzte Etappe geendet hat. Von Werftpfuhl aus laufen wir durch die Hirschfelder Heide, bevor wir den Gamengrund erreichen. An der Wesendahler Mühle verlassen wir den Gamengrund und die Nord-Süd-Richtung endgültig und laufen Richtung Osten nach Strausberg. Mit Einkehr

    Streckenlänge: ca. 15 km
    Kosten: BB-Ticket anteilig, Essen

    Freitag, 18. Januar 2019: Elche-Extra: Gutes Wedding Schlechtes Wedding

    Wo in Hamburg das St. Pauli Theater seinen bunten Stadtteil feiert, feiert das Prime Time Theater den schrillen Berliner Bezirk Wedding. Seit 15 Jahren wird modernes Volkstheater mit dem Hang zum Trash gespielt. Zum Renner wurde die Bühnensitcom „Gutes Wedding Schlechtes Wedding“, von der es bereits 120 Folgen und eine eingefleischte Fangemeinde gibt. Das wird im Januar mit einer Jubiläumsfolge gefeiert, deren Szenen von eben diesen Fans geschrieben wurden. Man darf gespannt sein.

    Kosten: 19 €

    Samstag, 12.Januar 2019 und Sonntag, 10. Februar 2019: Zum Berliner Balkon

    Einen der wohl großartigsten Ausblicke in ganz Berlin – den verspricht die Wanderung zum Berliner Balkon von S-Bahnhof Alt-Mahlsdorf aus. Von hier aus blicken wir über das Berliner Urstromtal bis hin zu den Müggelbergen und den Kaulsdorfer Seen, zu denen die Rundwanderung weitergeht. Weitere Highlights sind die historischen Ortskerne von Alt-Mahlsdorf sowie der Gutspark dort, je nach Laune und Wetter besichtigen wir auch noch den historischen Ortskern von Alt-Kaulsdorf.

    Wegstrecke: je nach Wetter, Temperatur und Laune
    Kosten: Einkehr, Fahrschein

    Samstag, 29. September 2018 und Sonntag, 21. Oktober 2018: Frühherbst im Spreewald

    Wir starten die Spreewaldwanderung in Lübben, einem der touristischen Zentren des Spreewalds, und wandern an der Hauptspree entlang Richtung Norden, passieren große Fischteiche und erreichen das idyllische Dörfchen Schlepzig.

    Wegstrecke: ca. 15 km

    Kosten: BB-Ticket anteilig, Einkehr

    Samstag, 6. Oktober 2018 und Sonntag, 4. November 2018: Entlang des Wassers durch die Stadt

    Havel, Spree, Spandau, Wedding, Mitte – all das und noch viel mehr sehen wir auf unserer Tour entlang der Kanäle, die von Spandau über gemütliche Schleichwege bis ins Regierungsviertel führt, immer entlang des Wassers. Dabei passieren wir diverse Sehenswürdigkeiten wie die Insel Eiswerder, den Westhafen und den Berliner Hauptbahnhof, bevor wir in Berlins buntem Zentrum unsere Wanderung beenden.

    Wegstrecke: ca. 12 km
    Kosten: Einkehr

    Sonntag, 28. Oktober 2018: Auf, lasset uns nach Stralau gehen

    Die Halbinsel Stralau in eine der ältesten Siedlungsplätze im Berliner Raum. Aus dem Mittelalter datiert die Tradition des Stralauer Fischzugs, eines Volksfestes, das das Anfischen im August feierte. Wir gehen nach Stralau nicht wegen des Volksfestes, sondern zu einem Konzert in der Dorfkirche. Der Charlottenburger Chor „Die Kontrapunkte“ singt Lieder aus verschiedenen Jahrhunderten und Stilen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, davor können wir in der Kirche eine Ausstellung zur Geschichte des Ortes ansehen.

    Wegstrecke: ca. 5 km

    Kosten: Spende für das Konzert

    Samstag, 17. November 2018: Ab durch die Mitte

    Der „Park am Gleisdreieck“ ist auf Brachflächen ehemaliger Güterbahnhöfe angelegt worden. Es ist ein urbaner Park mit vielen Eisenbahnrelikten für Freizeit, Erholung und Sport entstanden, der eine Nord-Süd-Verbindung für Fußgänger und Radfahrer von Schöneberg bis zum Potsdamer Platz herstellt. Richtung Süden gibt es einen noch nicht durchgängigen Anschluss zum Schöneberger Südgelände, wo wir unseren Spaziergang starten.

    Wegstrecke: ca. 6 km
    Kosten: Parkeintritt Südgelände 1 €

     

    Samstag, 1. Dezember 2018: Jahresabschluss: … und dennoch spukt‘s in Tegel

    Unser alljährliches Weihnachtsessen findet dieses Jahr in Tegel statt. Wir wandern am Tegeler Fließ entlang, kommen am Tegeler Hafen an den Bauten der Internationalen Bauausstellung von 1987 vorbei und gelangen zur Einmündung des Fließes in den Tegeler See, bevor wir unser Weihnachtsessen im Wirtshaus im Alten Fritz einnehmen.

    Wegstrecke: ca. 6 km
    Kosten: Weihnachtsessen

Kontakt zur Gruppe aufnehmen