Aktuelles

Was ist los bei 49ontop? Hier finden Sie die aktuellen Informationen …

    NABU: Schon über 500.000 Tonnen CO2 durch Moorbrand bei Meppen

    Blick auf das Naturschutzgebiet Sprakeler Heide im Emsland, Foto: By Gothe84 [<a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0">CC BY-SA 4.0 </a>], <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Blick_auf_das_Naturschutzgebiet_Sprakeler_Heide.jpg">from Wikimedia Commons</a>

    Blick auf das Naturschutzgebiet Sprakeler Heide im Emsland, Foto: By Gothe84 [CC BY-SA 4.0 ], from Wikimedia Commons

    Berlin/Meppen – Im Naturschutzgebiet „Tinner Dose-Sprakeler Heide“ schwelt seit Wochen ein Moorbrand. Nach Angaben der Bundeswehr, die das Gebiet für Schießübungen nutzt, brennt es auf mittlerweile mehr als acht Quadratkilometern. Die „Tinner Dose“ ist auch ein nach europäischem Recht besonders geschütztes Gebiet und hat als Lebensraum für viele Arten eine große Bedeutung. Damit einher geht eine große Verantwortung für den Erhalt dieses Moores.

    „Der Moorbrand bei Meppen zeigt offensichtlich, dass an einigen Stellen die nötige Sensibilisierung für einen verantwortungsvollen Umgang mit besonders schutzbedürftigen Gebieten noch nicht ausreichend vorhanden ist“, so NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

    Nach vorsichtigen ersten Berechnungen des NABU sind durch den Brand schon jetzt mehr als 500.000 Tonnen CO2 in die Atmosphäre gelangt – und es werden täglich mehr. Unzählige Insekten, Spinnentiere, Reptilien können vor der Hitze nicht fliehen und verenden. Der NABU Emsland erfasst dort seit Jahrzehnten selten gewordene Tier- und Pflanzenarten und hat sich maßgeblich für die Unterschutzstellung eingesetzt.
    Darüber hinaus ist die Belastung der Menschen in den angrenzenden Ortschaften sowie der Einsatzkräfte durch den Rauch hoch. Und ein Ende des wochenlangen Schwelbrandes ist nicht in Sicht. Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft Osnabrück die Ermittlungen aufgenommen.

    „Bei der diesjährigen extremen Dürre Schießübungen im Moor abzuhalten und das auch noch ohne ausreichende Absicherung durch Löschfahrzeuge – das ist unfassbar“, so Felix Grützmacher, NABU-Moorschutzexperte. „Militärisch genutzte Übungsplätze sind als letzte große zusammenhängende Naturräume in einer oft intensiv genutzten und zersiedelten Landschaft enorm wichtig für den Natur- und Artenschutz. Alle Moorflächen in der Verantwortung des Bundes müssen jetzt auf die Möglichkeit einer Wiedervernässung überprüft werden, die dem Natur- und Klimaschutz zugute kommt und Brände dieses Ausmaßes verhindern.“ Positive Beispiele an einigen Standorten zeigten, dass sich nasse Moore und eine weitere militärische Nutzung nicht ausschließen müssen.

    49ontop goes Gesundheitswandern – 49ontop-RegionalleiterInnen treffen sich bei Fortbildung der BKK Pfalz

    Let's go - Die Bewegungsinitiative

    Let’s go – Die Bewegungsinitiative

    „Entspannung und Stressbewältigung“ war der Titel einer Fortbildung für zertifizierte Gesundheitswanderführer, veranstaltet durch den Deutschen Wanderverband und die BKK Pfalz in Rotenburg an der Fulda. Zufällig trafen sich dort auch vier 49ontop-Regionalleiterinnen und -Regionalleiter.

    Christine Rettenmeier unterstützt das Regionalleitungsteam in Frankfurt – Offenbach, Helga Weise ist im Leitungsteam der Regionalgruppe Hamburg-Möwen  und Gabi Strommen und Ka-Jo Schäfer kommen aus Weilburg in Mittelhessen. Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen ging es den ganzen Nachmittag durch Wald und Felder, unterbrochen immer wieder durch Übungen und Informationen rund um Entspannung und Stressbewältigung. Der Vormittag diente der Vermittlung von neurologischen Grundlagen rund um Stress, Burn Out und außergewöhnlichen psychischen Belastungen.

    Helga, die von Hamburg kommend die weiteste Anreise hatte, zeigte sich überzeugt, dass die Ergänzung des Wanderangebotes mit Elementen des Gesundheitswanderns in Zukunft immer wichtiger wird. Auch Christine setzt regelmäßig Gesundheitswandern nicht nur bei 49ontop, sondern besonders auch in ihrer Tätigkeit als Wikinger-Reiseleiterin ein.

    Beim Gesundheitswandern „Let´s go – jeder Schritt hält fit“ wird natürlich gewandert. Das Besondere passiert unterwegs: An schönen Plätzen in der Natur werden gemeinsam Übungen gemacht, die Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung verbessern. Der Deutsche Wanderverband bietet eine Fortbildung für Wanderführerinnen und Wanderführer zum Gesundheitswanderführer (zertifiziert nach DWV) an.

    Neue 49ontop-Seiten bei Facebook

    „Was macht denn eigentlich die Ingrid, mit der ich beim Jahrestreffen in Bremen so nett geplaudert habe?“ „Ich könnte mal wieder mit Heinz aus Stuttgart über seinen letzten Wanderurlaub auf Mallorca reden, vielleicht hat er einen Tipp für mich.“

    Die neuen 49ontop-Facebookseiten verknüpfen 49ontop-Gruppenmitglieder von Nord nach Süd und von Ost nach West. Genau dafür haben wir auch jetzt ganz neu eine geschlossene Facebook-Gruppe gegründet. Nur für 49ontop’ler, nur für Wanderfreundinnen und -freunde.

    Sie finden die neuen Facebook-Seiten in der Facebook-Suche unter „49ontop – gemeinsam unterwegs“. Dort finden Sie auch den Button „Zur Gruppe“ über den Sie sich mit anderen 49ontop’lern verbinden können.

    Achtung: Unter allen Gruppenmitgliedern, welche die neue Facebook-Seite „49ontop – gemeinsam unterwegs“ bis zum 31. August 2018 mit „Gefällt mir“ markieren, verlosen wir zwei Armlinge von mayer sports in Größe S.

    49ontop wünscht viel Erfolg!

    Wir suchen zur Pflege unserer Homepage einen WEBADMINISTRATOR!

    Unsere Homepage ist unser wichtigstes und aussagekräftigstes Werbeinstrument. Für die Pflege unserer website suchen wir Sie als ehrenamtliche(n) Web-Administrator(in) /Web-Redakteur(in).

    Mehr zu dieser wertvolle Aufgabe erfahrt ihr HIER!

    Gruppe 49ontop e.V.
    Kölner Str. 20
    58135 Hagen
    Tel.: 02331 904 719
    mail@49ontop.de

    Erich G. Fritz (Vorsitzender der Georg Kraus Stiftung), Martina Burggräf (stellv. Vorsitzende 49ontop e. V.)

    Erich G. Fritz (Vorsitzender der Georg Kraus Stiftung), Martina Burggräf (stellv. Vorsitzende 49ontop e. V.)

    1000 x Dankeschön:

    Heute haben wir die Einnahmen unserer Tombola vom Jahrestreffen in Bremen an den Vorsitzenden der Georg Kraus Stiftung, Herrn Erich G. Fritz, übergeben.

    Der Erlös in Höhe von 765 € geht an den Verein „Kinder in Rio e. V.“ zu Gunsten des Kinder- und Jungendzentrums „Portas Abertas“, welches seine Türen für die Schwächsten in der Gesellschaft öffnet und Kindern und Jugendlichen Geborgenheit, sauberes Wasser, Essen sowie einen Ort zum Lernen und Spielen bietet.

    Mehr Informationen zum Projekt Nr. 115 oder auch allgemeine Informationen zur Georg Kraus Stiftung finden Sie hier.

    Hagen, 13. Nov. 2017

    NEU in 2018: 3% auf Deutschlandreisen aus dem Wikinger-Katalog „Wanderreisen geführt“

    3% – das gilt für alle aktiven 49ontop-Gruppenmitglieder!
    Wer den aktuellen Katalog noch nicht vorliegen hat, kann ihn sich hier bestellen!

    Sie können gut mit Menschen umgehen, sind wanderbegeistert und führungsstark. Außerdem kennen Sie attraktive Wander- und Radtouren in Ihrer Umgebung. Wenn Sie Zeit und Lust haben, alle 4-6 Wochen am Wochenende eine Wanderung oder Radtour zur organiesiern, dann zögern Sie nicht, sich als

    Regionalleiter/in zu bewerben.

    Wir suchen immer Unterstützung für unsere bestehenden Teams.
    Die Tätigkeit ist ehrenamtlich und wird mit einer Übungsleiterpauschale honoriert.
    Schreiben Sie uns an mail@49ontop.de – Wir freuen uns auf Sie!

    Angeregter Austausch beim Lernen im Freien

    Angeregter Austausch beim Lernen im Freien

    Vom 05. – 07.05.2017 haben sich 63 aktive Regionalleiter/innen und Verantwortliche der Gruppe 49ontop e. V. in der LVHS Freckenhorst zur Schulung und zum Informationsaustausch getroffen. Neben der der alle zwei Jahre stattfindenden Wahl des Hauptausschusses, wurde in Kleingruppen aktuelles und wertvolles  Wissen, z. B. über Wandertechniken, das Konzipieren und Durchführen von Radtouren, 1. Hilfe, Fotografieren und die Kunst der Stadtführung, vermittelt.

    Ein weiterer, inhaltlicher Schwerpunkt unseres Treffens war unter anderem auch die Zukunftssicherung unseres Vereins.

    Wir blicken auf ein schönes und erfolgreiches Wochenende zurück.

    Mehr Eindrücke findet man hier: https://www.49ontop.de/rueckblicke/reise-rueckblicke.php

    3% – das gilt für alle aktiven 49ontop-Gruppenmitglieder!
    Wer den aktuellen Katalog noch nicht vorliegen hat, kann ihn sich hier bestellen!

    Erich G. Fritz (Vorsitzender der Georg Kraus Stiftung), Martina Burggräf (stellv. Vorsitzende 49ontop e. V.)

    Erich G. Fritz (Vorsitzender der Georg Kraus Stiftung), Martina Burggräf (stellv. Vorsitzende 49ontop e. V.)

    Heute haben wir die Einnahmen unserer Tombola vom Jahrestreffen in Bremen an den Vorsitzenden der Georg Kraus Stiftung, Herrn Erich G. Fritz, übergeben.

    Der Erlös in Höhe von 765 € geht an den Verein „Kinder in Rio e. V.“ zu Gunsten des Kinder- und Jungendzentrums „Portas Abertas“, welches seine Türen für die Schwächsten in der Gesellschaft öffnet und Kindern und Jugendlichen Geborgenheit, sauberes Wasser, Essen sowie einen Ort zum Lernen und Spielen bietet.

    Mehr Informationen zum Projekt Nr. 115 oder auch allgemeine Informationen zur Georg Kraus Stiftung finden Sie hier.

    Hagen, 13. Nov. 2017